Besuch im Haus der Geschichte

Kurz vor den Sommerferien gab es für das Kinderparlament einen besonderen Termin.

Nachdem schon das ganze Schuljahr unter dem Thema „In welchem Land leben wir, seit wann gibt es die Bundesrepublik Deutschland, was ist das besondere an unserem Land und wie hat es sich seit dem 2. Weltkrieg verändert“ stand, besuchten die jungen „Parlamentarier“ das Haus der Deutschen Geschichte in Bonn.

Schon die Anreise mit Bus und Bahn war ein Erlebnis. Die Gespräche kreisten schon um den bevorstehenden Besuch, der mit einen Rallye vorbereitet wurde. Viele Mitreisende waren erstaunt, das die jungen Schüler so viel wussten und so viel Interesse und Spaß an dem Thema hatten.

Das Museum selbst zeigte uns anschaulich wie sehr sich unser Land verändert hat. Erschrocken waren die Kinder, als ein Museumsangestellter an einem Stück der alten Berliner Mauer erzählte wie es war, als durch Deutschland noch eine bewachte nur einseitig durchlässige Grenze verlief.

Vieles gab es sozusagen doppelt. Zwei Hauptstädte Bonn und Berlin, zwei sehr unterschiedliche Regierungen und sogar zwei unterschiedliche Sandmännchen.

 

Dies alles hört sich sehr ernst an, aber die Gruppe hatte dennoch viel Freude, wie die Kinder einstimmig bekundeten.

Kommentare deaktiviert
taintedsong.com taintedsong.com taintedsong.com

Ostern 2015

Wie in jedem Jahr geben wir unserem Ferienprogramm ein Thema. In den Osterferien hatten wir Flechten und Marmorieren auf dem Plan.

Gar nicht so einfach ein eigenes Osterkörbchen herzustellen. Das Material muss gewässert werden und ist auch danach noch recht störrisch. Und aus diesem Rattan haben die Menschen früher viele Gebrauchsgegenstände hergestellt – erstaunlich. Bereits im Kindergarten erlernte Fähigkeiten konnten hier nun angewendet und vertieft werden.

Das Marmorieren der Ostereier ging etwas leichter von der Hand. Welche Farben nehme ich und welche passen gut zusammen, waren die vordergründigen Fragestellungen.

Alle selbst gefertigten Arbeiten wurden wie immer zunächst ausgestellt und durften dann mit nach Hause genommen werden, wo sie die Familien sicher auch noch im nächsten Jahr erfreuen werden.

Kommentare deaktiviert
taintedsong.com taintedsong.com taintedsong.com

Karneval 2015

Es ist wieder so weit. > Ene Besoch em Zoo< Petra kam die zündende Idee, ” Indische Elefanten” sollen es sein. Schnell hatte man die Idee wie man die Ohren und den Rüssel gestaltet. Auch die Kostüme standen rasch fest. Nun konnte das erste Probekostüm hergestellt werden. Nach dem ersten Infioabend waren die 111 Plätze rasch vergeben. Die Termine für die Bastelabende wurden festgelegt. Jetzt konnte es los gehen. Viele fleißige Helfer kamen zum ersten Treffen um uns bei der Herstellung der Kostüme zu helfen.Nach weiteren zwei Bastelabenden waren die meisten Kostüme fertig.

Die letzten zwei Freitage vor Karneval wurden Beutel mit Wurfmaterial gepackt.Die Kinder waren mit viel Spaß dabei. Man, wurde da gepackt. Das nahm kein Ende.Der Raum wo die Beutel verstaut wurden. war bis zum bersten gefüllt.

Karnevalssamstag traf man sich um den Wagen zu bepacken und zu beschriften.

Olli, der Mann von Jacky,kam mit einer Überraschung vorbei. Er hatte uns einen riesengroßen Elefanten gebaut.Sah der super aus..

Mit Hilfe der Eltern und den Kollegen wurde der Elefant bunt bemalt. Sonntag um 12 Uhr trafen sich alle am Aufstellungsplatz.Dort ernteten wir viel Lob für unsere Kostüme.

Mit Nummer vier waren wir wieder ganz vorne in der Aufstellung. Die Bons für die Wurfbeutel wurden verteilt und die Wurftaschen bestückt. Bei strahlendem Sonnenschein ging es pünktlich um 12.30 los.Fleißig wurde geschmissen. Manche Kinder mussten gebremst werden sonst hätten sie schon nach dem ersten Drittel des Weges kein Wurfmaterial mehr.

Es standen wieder viele Menschen entlang des Weges die uns zujubelten oder nach Kamellen riefen.Ganz schön anstrengend war es mit diesem großen Rüssel und den Ohren zu werfen. Müde und erschöpft ging es auf das Ende zu als vielen auffiel: Ich hab ja noch Bons übrig. Jetzt aber schnell noch alle Tüten leeren.

Am Berg. Löwen angekommen wurden erst mal die Kopfbedeckungen abgelegt.Man, war das eine Erleichterung.

Nachdem alle Kinder an ihre Eltern übergeben wurden, ging ein teil der Eltern mit uns in den Berg. Löwen, wo noch ausgiebig gefeiert wurde.

Dann endlich nachdem das Dreigestirn auf die Bühne kam, wurden die Platzverteilungen aufgerufen.Alle hielten den Atem an.

Platz Drei der Jugendgruppen…

Platz zwei der Jugendgruppen…

Wir waren immer noch nicht dabei. War das ein Geschrei.     Erster Platz

Stolz gingen ein paar von uns auf die Bühne um unsere Urkunde abzuholen. Es wurden Fotos mit dem Preis in der Hand gemacht.

Nun konnte entspannt noch einige Zeit gefeiert werden.

Wow, zum vierten mal erster Platz.

Da sagen wir alle, Gläbbisch Alaaf- Hand Alaaf

Kommentare deaktiviert
taintedsong.com taintedsong.com taintedsong.com

Schuljahr 2013/2014

 

Unser Schuljahr 2013/2014 begann wie das alte aufgehört hat, turbulent.  Die Schule ging diesmal erst im September los,

dafür konnten  wir in den Herbstferien Halloween feiern. Mit allem was dazu gehört. Mit Gruselspielen und Geschichten, Schminken, Verkleiden und einer großen Festtafel.

 

 

 

Danach ging es erst einmal wieder mit mehr oder weniger Begeisterung ans Lernen.

Nach den Weihnachtsferien nahte schon wieder mit großen Schritten der Karneval. Dieses Jahr brauchten wir mehr Zeit für unser Kostüm und waren froh, dass Karnevalssonntag erst im März war.

Am 02. März 2014, 13.11 Uhr starteten wir unter dem Motto: Zauberspiel und Gaukelei – Märchenhafte Narretei!

Die Eltern und Erzieher waren als Zauberer verkleidet und die Kinder gingen als Asse mit.

Mit dem Motto „mir künne nur Asse“  belegten wir den 2. Platz im Bergisch Gladbacher Zug.

 

 

 

Die Osterferien liefen unter dem Thema “Kölner Dom”.

Viele kleine Baumeister und Baumeisterinnen entwarfen und bastelten große und kleine Dome aus Teig, Pappe, Fimo, Yton und anderen Werkstoffen.

 

Natürlich statteten wir auch dem Original einen Besuch ab.

 

 

Und wieder ging ein Schuljahr zu Ende und es hieß Abschied nehmen von unseren „Großen“, die ja nun auf die weiterführenden Schulen wechselten. Die Abschiedsfeier war wie immer schön und traurig zugleich.

Es war schön, die Kinder 4 Jahre begleiten zu dürfen.

Bevor die Schule für die „Erstis“ und unsere „alten Hasen“ nach den großen Ferien wieder begann, beschäftigten wir uns künstlerisch mit dem Schaffen unterschiedlichster Skulpturen und Kunstwerken.

Dies nahm unsere ganze Aufmerksamkeit in Anspruch.

Als abschließendes Highlight zauberte Axel zur Stärkung für das neue Schuljahr einen leckeren Brunch.

Alles in allem war es wieder ein gelungenes Schuljahr.

 

Kommentare deaktiviert
taintedsong.com taintedsong.com taintedsong.com

Aktivitäten 2013

Nach den Weihnachtsferien ging es mit großen Schritten auf Karneval zu.

Kostüme wurden fertiggestellt, Kamelle gepackt und Karnevalslieder gesungen.

Kostümiert waren wir als Hander Schulzwerge, obwohl unsere Schule nun wirklich keine
Zwergenschule ist.

Mit traditionell 111 Teilnehmern gingen wir im Bergisch Gladbacher Karnevalszug mit und erreichten mit
unserem Auftritt den 2. Platz in der Wertung der schönsten Jugendgruppen.

In diesem Zusammenhang möchten wir uns nochmals sehr herzlich bei unseren
Sponsoren, Eltern und Helfern bedanken, ohne die eine derartige Aktivität nicht möglich
wäre.

 

Neben dem normalen schulischen Alltag mit Hausaufgaben, AG`s und Lernen, der durchaus auch seine Highlights hat, wurde das Osterferienprogramm wieder zu einer besonders schönen Zeit.

Zwar wollte der Frühling in diesem Jahr noch nicht richtig starten, aber dennoch haben wir alles österlich geschmückt.

Wir haben gebastelt, gemalt und die Tristesse des Frühlings mit dem Thema „Farben“

erfolgreich bekämpft. Besonders schön war wieder das Ostereier suchen mit den Kindern.

 

Das Schuljahr neigte sich dann dem Ende zu und wir mussten Abschied von unseren „Großen“ nehmen, die ja nun auf die weiterführenden Schulen wechselten.

Die Abschiedsfeier ist immer schön und traurig zugleich.

Jedes Kind bekam zur Erinnerung eine Photomappe und ein T-Shirt des Schulkinderhauses. Die Tanzgruppe hat getanzt, die Flötengruppe geflötet und es flossen auch einige Tränchen.

Es war schön die Kinder 4 Jahre begleiten zu dürfen.

 

Die Sommerferien standen im Zeichen des „Regenwaldes“. Masken, Giraffen, Lianen und Pflanzen standen nun im Mittelpunkt.

Die neuen i-Dötzchen durften schon ein wenig Schulluft schnuppern und füllten die Räume, den Schulhof und auch den Garten mir ihrem

Lachen.

Seit der letzten Woche der Ferien wohnt nun auch ein neuer tierischer Bewohner in unserem Garten.

Ein lebensgroßer von den Kindern selbst gebastelter Tiger zog unter Trommelwirbel
und Begleitung aller Kinder in   den Garten ein und wird nun zunächst bis zum Winter
dort wohnen.

Danach sucht er noch ein warmes Plätzchen bis zum Frühling.

Ein Besuch im Zoo rundete unser Sommerprogramm ab.

Mit der Einschulung begann nun das neue Schuljahr
2013/2014, auf das wir uns wieder sehr freuen, Hausaufgaben,
Spiele, Fußball u.v.m. werden den Alltag der Erzieher und der
Kinder begleiten.

 

Auf geht`s

 

 

Kommentare deaktiviert
taintedsong.com taintedsong.com taintedsong.com

Willkommen

auf den Seiten des Schulkinderhauses.

Seit dem Schuljahr 2006/2007 wurde aus dem Schulkinderhaus der GGS-Hand eine Offene Ganztagsschule (OGS). Sie ist fester Bestandteil der Schule und ist räumlich im Untergeschoss der Schule untergebracht. Damit erfährt die 1996 begonne, erfolgreiche Kinderbetreueung des Schulkinderhauses eine sinnvolle Fortführung.

Kernpunkte des Angebotes sind:

  • Feste Betreungszeiten vom Unterrichtsende bis 16:30 Uhr
  • Betreung auch in den Ferien – von wenigen Ausnahmen abgesehen
  • Hausaufgabenbetreuung – auch durch das Lehrerpersonal
  • Sport, Spiel, Kunst und Musik sind feste Programmpunkte

Zur weiteren Information Klick hier…

Kommentare deaktiviert
taintedsong.com taintedsong.com taintedsong.com